Kulturwissenschaft - wykład

Nasza ocena:

3
Pobrań: 1617
Wyświetleń: 3283
Komentarze: 0
Notatek.pl

Pobierz ten dokument za darmo

Podgląd dokumentu
Kulturwissenschaft - wykład - strona 1 Kulturwissenschaft - wykład - strona 2 Kulturwissenschaft - wykład - strona 3

Fragment notatki:

Vorlesung 7 Oktober 2010
1. Anfänge der deutschen Kunst Germanentum
Bedeutung der Römer für die Entstehung der deutschen Kunst
Christentum
Frankenreich
1.1 Germanentum- einführende Bemerkungen (schriftliche quellen) Gaius Julius Caesar : die Aufzeichnungen über den gallischen krieg ,kurz Bellum Gallicum (gallischer krieg)
Caeser ( 100-44 v chr )
spanende Tatsachenberichte aus Caesers Perspektive
der erste Autor der bewusst von den Germanen berichtet
Die „Geburtskunde“ dieses Volkes
Publius Cornelius Tacitus - Über den Ursprung der Lage die Sitten und die Völker der Germanen , kurz Germania
Entstanden 98 n. Chr
Bestseller in Rom
Tacitus ( 55- 120 n CHR )
Tacitus benutzte historische Schriften (Caeser) und befragte Augenzeugen
Eine andere Quelle - allgemeine Klischees über die Germanen
Bei Tacitus verbinden sich Fantastereien mit realistischen Berichten Struktur des Werkes : Einleitung: Land ,Ursprung, des Volkes seine Eigenarten
Das öffentliche leben
Erscheinungen des Privaten Lebensbereichs
Stämme Germaniens
Die Germanen .- eine Vielzahl von Stämmen und Völkern , die sich kulturell voneinander unterscheiden.
Wichtig für die Deutsche Kultur waren die westgermanischen Stämmen: Sachsen, Franken, Thüringer, Alemannen und Bayer.
1.2. Die Landschaft die Die Germanen Umgab Wälder ( Eichenwälder und Mischwälder) :
Groß
Speisekammer und Vorratskammer ( Baumaterial, Brennstoff, Nahrung, Heilkräuter , Futter )
Schutz
Gefährlich
Sümpfe:
Gefährlich
Moorbrücken bis 25 km lang
Wälder und Moore machten das Land zum Teil unpassierbar
Diese Gebiete wurden von ebenen Lichtungen heidenflächen Seen wiesen und Flusstale unterbrochen
Mischung verschiedener Vegetationsformen - ideale Lebensbedingungen.
1.3 Wie sahen die Germanen aus ? Körpergroße :
Skelettfunde in den Gebäuden und Moorleichen
Durchschnittsgroße von etwa 1, 72 m
Körperkraft :
namhaft
Krankheiten :
Gelenkrheumatismus
Wirbelentzündung
Gicht
Zähne
Ursachen : vitaminarme Ernährung und ungesunde Lebensweise
Durchschnittliches Lebensalter - 35 Jahre
Haare :
Blond
Blondhaar zum beliebten Exportartikel
Haarpflege, Kämme
Das blonde Haar - Bestandteil des germanischen Schönheitsideal
Die vornehme Germanin trug ihr Haar lang in der Mitte gescheitelt
... zobacz całą notatkę



Komentarze użytkowników (0)

Zaloguj się, aby dodać komentarz